25 Jahre Ötzi – der Mann aus dem Eis - Blog Preidlhof
09.09.2016
16:02
Daniela

25 Jahre Ötzi – der Mann aus dem Eis

Quelle: Archeoparc Schnals

Vor genau 25 Jahren wurde von 2 Wanderern der sensationelle Fund einer 5300 Jahre alten Eismumie am Tisenjoch (3208m) im nahe gelegenen Schnalstal gemacht, dem sogenannten Ötzi. Aufgrund seines Alters, als älteste Eisleiche der Welt, ist Ötzi von großer wissenschaftlicher Bedeutung und als „Mann aus dem Eis oder „Iceman“ in aller Welt bekannt.

Doch wer war Ötzi?

 

Ötzi, als eine natürliche Feuchtmumie aus der späten Jungsteinzeit bzw. Kupferzeit, ist Mittelpunkt zahlreicher internationaler Forschungen. Zu seinem Todeszeitpunkt war er ca. 45 Jahre alt und ist zudem Träger der ältesten bekannten Tätowierungen. Die gefundenen Werkzeuge am Fundort und besonders sein Kupferbeil lassen auf eine hohe Stellung in der Gesellschaft schließen. Es kreisten jedoch zahlreiche Theorien um seine Rolle in der Gesellschaft und die Frage warum der Mann aus dem Eis seine letzten Stunden im Gebirge verbracht hat. Spekulationen er sei Schamane, Erzsucher, Jäger, Händler oder Hirte wurden bald widerlegt. Sicher ist, Ötzi begab sich in die Berge um sich in Sicherheit zu wähnen und wurde kaltblütig ermordet. Dies ist auf eine Speerspitze in der linken Schulter zurückzuführen. Aufgrund von Kratzspuren und kleineren Verletzungen wurde festgestellt, er war kurz vor seinem Tod in eine Auseinandersetzung verwickelt. Nach seinem Tod muss die Leiche bald mit Schnee und Eis bedeckt worden sein, nur so konnte sie Jahrtausende bis zu ihrem Fund unversehrt bleiben.

Anlässlich seinem Fund am 19. September 1991, also vor 25 Jahren, finden vom 18. bis 24. September 2016 zahlreiche Ötzi-Jubiläumsveranstaltungen statt.

Hier das Programm Ötzi25 zum 25. Jahrestag der Auffindung des Mannes aus dem Eis:

  • Sonntag, 18.09.2016
  • 10-18 Uhr: Freier Eintritt im Südtiroler Archäologiemuseum Bozen
  • Montag, 19.09.2016 
    ab 09.30 Uhr: Eröffnung des 3rd Bolzano Mummy Congress in der EURAC Bozen (Anmeldung erforderlich)
  • Montag, 19.09.2016 
    10.00 – 17.00 Uhr: Tag der offenen Tür im ArcheoParc Schnalstal mit Freilichtmuseum zum Lebensraum von Ötzi
  • Montag, 19.09.2016
    Wanderung zur Ötzi-Fundstelle (Anmeldung erforderlich)
  • Dienstag, 20.09.2016
    08.30 - ca.18.00 Uhr: Gletscherwanderung zur Ötzifundstelle am Tisenjoch (ganztägig). Weitere Termine: 13.09.2016, 27.09.2016
    (Anmeldung erforderlich)
  • Dienstag, 20.09.2016
    18.00 Uhr: Öffentliches Symposium, 3rd Bolzano Mummy Congress in der EURAC Bozen: Fallanalyse Ötzi – neue Rückschlüsse zum Tötungsdelikt am Mann aus dem Eis mit Alexander Horn (Profiling, Criminalistics), Albert Zink (Scientific studies Iceman), Oliver Peschel (Forensics, Injuries), Oeggl (Botanics, Time of Death), Paul Gleischer (Archaeology), Frank Rühli (Radiology)
  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf