Die schönsten Berg- & Badeseen in Südtirol - Blog Preidlhof
31.08.2016
13:11
Daniela

Die schönsten Berg- & Badeseen in Südtirol

Kalterer See - Foto Dieter Drescher
Zufritt Stausee im Martelltal - Foto Dieter Drescher

Kristallklares Wasser, saftig grüne Wiesen, emporragende Dreitausender – eingebettet im traumhaften Panorama Südtirols befinden sich zahlreiche Berg- & Badeseen, die im Hochsommer zum Abkühlen und Verweilen einladen. Die Seen in Südtirol sind nicht nur ideal für Sportbegeisterte zum Schwimmen, Segeln, Paddeln, sondern auch erholungsuchende Genießer und Wanderer kommen voll auf ihre Kosten.

Der wohl bekannteste See in Südtirol ist der Reschensee im Vinschgau mit seinem markanten Wahrzeichen, den aus dem See ragenden Kirchturm. Im Sommer ist der Reschensee vor allem bei Fischern und Kitesurfern beliebt. Aufgrund von seiner malerischen Lage ist der Reschensee auch bei Genusswanderern, Nordic Walkern und Spaziergängern ein beliebtes Ausflugsziel.

Einer der größten und zugleich der bekannteste Badesee in Südtirol ist der Kalterer See bei Bozen, im Süden Südtirols. 

Seine Beliebtheit geht vor allem auf die warmen Wassertemperaturen zurück, die im Hochsommer bis zu 28 Grad erreichen können. Direkt am Ufer laden Strandbäder zum Sonnenbaden ein, außerdem können Tret- und Ruderboote ausgeliehen werden und auch Windsurfern und Seglern bietet der Kalterer See perfekte Bedingungen.

Unweit vom Kalterer See, befinden sich die Montiggler Seen, der kleine und der große Montiggler See. Auch sie laden alle Wasserratten zum Baden und Verweilen ein. Zusammen mit dem Montiggler Wald bilden sie ein Biotop und Naherholungsgebiet.

Neben den großen Badeseen in Südtirol gehören auch die Südtiroler Stauseen zu schönen Tagesausflugszielen, vor allem für Fischer und Wanderer. Der Vernagt Stausee im Schnalstal auf 1.689m, der Zufritt Stausee im Martelltal auf 2.051m und der Zoggler Stausee im Ultental auf 1.137m.

Die wahren Juwele unter Südtirols Seen sind ohne Zweifel die kleinen Bergseen in hochalpinem Gelände.

Sie sind ein Anziehungspunkt für geübte Wanderer. Eine solche faszinierende Naturattraktion sind beispielsweise die Spronser Seen oberhalb von Partschins im Herzen des Naturparks Texelgruppe auf einer Höhe von 2.100m – 2.600m.

Als „Perle der Dolomitenseen“ gilt der Pragser Wildsee auf 1.469m im Pragsertal. Einmalig ist der Pragser Wildsee durch seine Lage inmitten der Dolomiten, seinem smaragdgrünem Wasser und der imposante Seekofel der über den See ragt. Bei einer Ruderboot-Tour lässt sich die atemberaubende Kulisse genießen, einen Sprung ins kühle Nass werden aber nur die wenigsten wagen. Bekannt wurde der malerische See in den letzten Jahren vor allem durch TV-Produktionen wie die italienische Serie „Un passo dal cielo“ mit Terence Hill. 

Viel Spaß beim Ein- und Abtauchen!

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf