Der richtige Sonnenschutz - unsere Haut vergisst nichts! - Blog Preidlhof
20.06.2014
09:29
Daniela

Der richtige Sonnenschutz - unsere Haut vergisst nichts!

Ein Sonnenbad gesund genießen

Wir lieben die Sonne und brauchen sie. Sonnenstrahlen machen uns glücklich. Wir sind produktiver bei gutem Wetter, einfach lebensfroh und voller Vitalität und strahlen mit der Sonne um die Wette. Doch genau so wie uns die Sonne gut tut, schadet sie uns auch - zumindest unserer Haut.

Welcher Sonnenschutz ist der Richtige für mich?

Es hängt vor allem vom Hauttyp, Eigenschutzzeit und der Jahreszeit ab, wie lange Ihre Haut den UV-Strahlen standhält. Diese Eigenschutzzeit hängt stets vom Hauttyp ab. Je heller Ihr Hautton, desto kürzer die Zeit, die Sie ohne Sonnenschutz unbeschadet in der Sonne verbringen können. Durch Produkte mit hohem Lichtschutzfaktor lässt sich diese Zeit verlängern.

Für das Gesicht wird grundsätzlich ein Lichtschutzfaktor von 30 empfohlen, bei den hellsten Hauttypen sogar Produkte mit Lichtschutzfaktor 50.  Die Lippen dürfen nicht vergessen werden, hierfür eignet sich sehr gut ein Pflegestift mit hohem Lichtschutzfaktor. Ebenso sollten Sie die Augen mit Hilfe von Sonnenbrillen schützen um Schäden zu vermeiden.

Wie Sie vielleicht alle einmal bereits gespürt haben sind die größte Angriffsfläche die so genannten "Sonnenterrassen":  Unbehaarte Kopfhaut, Nasenrücken, Augenpartien, Wangen, Ohren, Lippen, Schultern, Rücken, Dekolleté sowie Fußrücken. Diese Bereiche sollten Sie entweder möglichst bedeckt halten und/oder durch Cremes mit hohem Lichtschutzfaktor (30) schützen.

Tipps für einen optimalen Sonnenschutz:

  1. Lichtschutzfaktor beachten:
    Der SPF eines Sonnenschutzmittels sollte mindestens 20 betragen, vor allem in der Anfangszeit, in der sich die Haut noch an die erhöhte Sonneneinstrahlung gewöhnen muss.
  2. Produkte mit Etikett "UVA":
    Da UVA-Strahlen die Haut am meisten schädigen, sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Produkte die Aufschrift "UVA" tragen.
  3. Viel hilft viel:Den Sonnenschutz großzügig und regelmäßig auftragen, denn bei zu wenig wird der angegebene LSF nicht erreicht.
  4. Bei schwer erreichbaren Stellen helfen lassen:
    Z.B. die Sonnenterrasse Nr. 1 ist der Rücken, der schnell rötet und an Sonnenbrand leidet.
  5. Den ganzen Körper eincremen:
    Kleidung schützt nicht komplett vor UV-Strahlen, vor allem wenn sie nicht speziell dafür geeignet ist. Am BESTEN: stets den gesamten Körper eincremen.
  6. Mittagssonne vermeiden:
    Die Sonneneinstrahlung ist von 11 bis 15 Uhr am intensivsten. In der Zeit die Sonne meiden und sich im Schatten aufhalten oder eine Siesta genießen...
  7. Sonnenschutz auch im Schatten:
    Auch im Schatten ist man UV-Strahlen ausgesetzt.
  8. Sonnenschutz nicht nur bei Sonnenbädern:
    Nicht nur bei aktiven Sonnenbädern eincremen, sondern bei jeglichen längeren Aufenthalten (mehr als 20 Min.) in der Sonne.
  9. Sonnenschutz auffrischen:
    Nach dem Baden und Abtrocknen sollte man den Sonnenschutz unbedingt erneuern, da sich die Wirkung reduziert.
  10. Natürlicher Sonnenschutz durch schlaue Ernährung:
    Tomaten und Karotten enthalten Lycopin und Karotinoide und dämpfen somit die freien Radikale und schützen die Haut von aktiv innen.

Und nun, viel Spaß beim "richtigen" Sonnenbad wünscht Ihnen Ihr Team vom Beautycenter Jungbrünnl.

Passende Produkte für einen perfekten Schutz für Gesicht, Körper und Lippen finden Sie beim uns im Onlineshop.

BERG - Naturgeheimnisse Südtirol
  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf