Koi - DieKaiser unter den Fischen - Blog Preidlhof
20.10.2012
14:57
Katrin

Koi - Die Kaiser unter den Fischen

Koi

Leuchtende, bunte Farben, verschiedenste Muster und glitzernde Schuppen sind die Markenzeichen der bekannten Zuchtkarpfen. Nishikigoi, die japanische Bezeichnung für diese äußerst wertvollen und seltenen Fische, klingt allein schon sehr kaiserlich.

Die Samurai betrachten den Koi als sehr mutigen und kräftigen Karpfen. Als einziger Fisch hat er die Stärke, die Wasserfälle des Gelben Flusses in China zu bezwingen und sich durch die tosenden Stromschnellen zu winden. Eine Legende besagt, dass sich ein Karpfen, der diese Fälle (auch als Drachentor bezeichnet) meistert, anschließend in einen Drachen verwandeln kann. Seither wird der Karpfen als Symbol des Erfolges im Leben eines Menschen gesehen.

Die Zuchtqualität wird kontinuierlich gesteigert, denn mit der Färbung und Zeichnung auf dem Lieblingsfisch Japans hängt auch sein Wert zusammen. Durch die Wahl des richtigen Futters, kann die Färbung des Kois beeinflusst werden. Mittlerweile gibt es viele Zuchtformen und der Preis der Fi­sche reicht bis in den fünfstelligen Bereich. Nicht nur für Liebhaber, sondern auch für die Gesellschaft Japans hat der Koi heute eine große Bedeutung er­langt. Ungefähr ein Dutzend Hauptvarianten des Kois und weitere 100 Unterarten sind bekannt. Vor allem im Raum Asien, wo der Fisch eine große Bedeutung hat, steigt die Zahl der Liebhaber ständig an. Japan, Singapur und Korea sind Zentren für die Zucht der Tiere. Mittlerweile ist der Teichfisch in fast allen Ländern Europas zu Hause. Asiatische Koifische zeigen bei guter Pflege eine robuste Gesundheit und können bis zu 35 Jahre alt werden.

Auch unser der Teich um unseren Yoga Pavillon erfreut sich über die Gastfreundschaft von schillernden Koi Fischen, die immer neugierig die Yoga Stunden mit Fitnesstrainerin Martina verfolgen.

Yoga Pavillon

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf