Die Vinschger Marille im Gourmethotel Preidlhof - Blog Preidlhof
13.07.2012
13:54
Susanne

Die Vinschger Marille im Gourmethotel Preidlhof

Die Vinschger Marille im Gourmethotel Preidlhof

Nur noch wenige Tage und die ersten Vinschger Marillen (Aprikosen) können geerntet werden! Nirgendwo schmeckt diese runde orange Frucht süßer als im sonnigen Vinschgau. Das mediterrane Klima, die vielen Sonnenstunden, der häufige Wind und wenig Regen sind die idealen Bedingungen für diese gesunden Früchte. Ob roh, als Saft, als gebrannter Schnaps wie im Gourmet Hotel Preidlhof oder verarbeitet in Südtiroler Spezialitäten, wie zum Beispiel den Südtiroler Krapfen mit Marillenmarmelade, die süßen Vinschger Marillen schmecken und sind gesund. Gesund vor allem aufgrund des hohen Beta – Carotin Gehaltes, der für eine gesunde Haut und Schleimhaut verantwortlich ist, aber auch die Sehnerven stärkt, sowie Infektionen vorbeugt. Die Marille zählt zu den Rosengewächsen und kommt ursprünglich aus China, erst Alexander der Große brachte sie nach Europa.

Vinschger Marillenknödel

Zutaten für circa 12 Knödel: 140 g Butter, 40 g Dotter, 140 g Grieß, 60 g Eiweiß, 600 g Topfen, 140 g Mehl, etwas Zitronenschale, Vinschger Marillen, Würfelzucker, noch etwas Butte und Semmelbrösel, Staub- und/oder Zimtzucker

Zubereitung: Den Butter zusammen mit dem Dotter schaumig schlagen, die restlichen Zutaten hinzufügen und anschließend für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, in die Mitte der Marillen jeweils einen Würfelzucker geben, den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und jeweils eine Marille mit dem Teig zu einem Knödel formen, die Knödel in kochendes Wasser (eventuell mit Nelken, Zimtstangen, etwas Rum und Zitrone verfeinern) geben und für ca. 10 bis 20 Minuten köcheln lassen, die Knödel aus dem Wasser nehmen, die Semmelbrösel in einer Pfanne mit der zerlassenen Butter anrösten und die Knödel darin schwenken, nach Belieben mit Zimt- oder Staubzucker servieren!

Auch im Gourmethotel Preidlhof in Naturns werden die Gäste in der warmen Jahreszeit mit einem Desserbuffet von frischen Vinschger Marillen verführt!

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf