Unser Tipp: selbstgemachtes original italienisches Basilikum-Pesto - Blog Preidlhof
18.06.2012
12:50
Julia

Unser Tipp: selbstgemachtes original italienisches Basilikum-Pesto

Wenn frischer Basilikum auf schmackhaften Parmesan trifft, mit Olivenöl verfeinert wird und dazu noch einen Hauch von Knoblauch zu spüren bekommt, dann kann der Sommer kommen!

Selbstgemachtes Basilikumpesto - eine tolle Überraschung für Freunde bei einem lauen Sommerabend auf der Terrasse.

Pesto stammt vom Wort „pestare“, was soviel heißt wie zerstampfen. Um ein Pesto herzustellen, werden die verschiedenen Zutaten zerstampft und zu einer Art Paste verarbeitet. Das berühmteste Pesto ist sicherlich das Pesto alla Genovese, bestehend aus Basilikum, Pinienkernen, Olivenöl und Parmesan. Dabei werden die Zutaten zerkleinert und dann am besten mit einem Mörser zu einer sämigen Paste verarbeitet. Er spielt vor allem in der ligurischen Küche eine große Rolle, denn hier wächst der Basilikum fast das ganze Jahr. Auch im Kräutergarten vom Wellnesshotel Preidlhof können wir jetzt frischen grünen und roten Basilikum ernten.

Weitere Pestovarianten werden mit Rucola oder Bärlauch oder mit getrockneten Tomaten (Pesto Rosso) hergestellt. Ein Bärlauch-Pesto haben wir z.B. beim Kochkurs mit selbst gesammeltem Wildgemüse und Wildkräutern in der Preidlhof Küche im Mai gemacht!

Die Zutaten für eine Pesto alla Genovese sind einfach und doch delikat:

  • 2 Bund frischen Basilikum, wenn möglich aus dem Garten
  • 3 St. Knoblauchzehen
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 ml Olivenöl  Extra Vergine
  • 50 g Parmesankäse
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Anstelle vom Parmesankäse können Sie auch Pecorino verwenden.

Zu Ihrem perfekten Sommergericht Spaghetti mit Pesto empfehlen wir ein schönes Glas Veltliner oder einen Pinot Grigio.

Das Team vom Wellnesshotel Preidlhof wünscht gutes Gelingen!

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf