Südtiroler Badeseen - Blog Preidlhof
30.04.2012
13:50
Susanne

Südtiroler Badeseen

Ein Sommerurlaub in Südtirol bietet verschiedenste Möglichkeiten: Wellnessanwendungen zum Energie tanken, kulinarische Highlights für die Gaumenfreuden und verschiedenste Sportmöglichkeiten für jede Leistungsgruppe.  Aber auch ein Badeurlaub in Südtirol bietet mehr als nur Hotelpools. Erfrischende Bergseen und warme Badeseen sind eine willkommene Abwechslung zum Schwimmen im Hotelpool!

Badeseen in Südtirol: Ideal für Sportbegeisterte

Die Südtiroler Badeseen eignen sich auch hervorragend für Sportfreaks, Surfen, Segeln oder Kajak fahren ist auf den vielen Badeseen in Südtirol ebenso möglich, wie relaxen und die Seele baumeln lassen. Ab Anfang Juni sind die ersten Badeeseen in Südtirol badetauglich, der Kalterer See jedoch, der wärmste Badesee der Alpen, eröffnet meistens noch früher seine Badesaison. 

Die schönsten Badeseen in Südtirol

  • Fennberger See (1.034 m) bei Margreid
  • Kalterer See (216 m) bei Kaltern
  • Montiggler Seen (Kleiner und großer Montiggler See)
  • Völser Weiher (1.036 m) in Völs
  • Wolfsgrubener See (1.176 m) auf dem Ritten
  • Vahrner See in Vahrn bei Brixen
  • St. Felix Weiher in Deutschnonsberg
  • Issinger Weiher in Pfalzen

Südtiroler Bergseen

Südtiroler bietet aber nicht nur Badeseen, sondern auch glasklare Bergseen, die sich oft nur für einen Wanderausflug oder einen Bootsfahrt eignen, denn das Wasser in diesen Bergseen ist zum Schwimmen zu kalt und kann aufgrund der Wasserstrudel oft auch gefährlich sein:

  • Karersee (1.520 m) im Eggental
  • Antholzer See (1.642 m)  im Pustertal
  • Pragser Wildsee (1.469 m) im Pustertal
  • Spronser Seen (bis 2.598 m) bei Meran
  • Toblacher See (1.117 m) im Pustertal

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf