Der Laaser Marmor - Das weiße Gold - Blog Preidlhof
19.04.2012
10:19
Katrin

Der Laaser Marmor - Das weiße Gold

Der Laaser Marmor ist ein sehr harter, widerstandsfähiger und wetterbeständiger Marmor, der auf dem Nördersberg im Laaser Tal bei Laas im Vinschgau abgebaut wird. Die Bezeichnung Laaser Marmor für das Gestein, das lange Zeit als Tiroler Marmor, Vinschgauer Marmor oder Göflaner Marmor bekannt gewesen war, begann sich um die Mitte des 19. Jahrhunderts durchzusetzen. Spätestens seit der Weltausstellung 1873 in Wien, auf der er im umfassenden Bereich der k.k. Geologischen Reichsanstalt von zwei Unternehmen präsentiert wurde, gewann der Marmor unter dieser Markenbezeichnung zunehmend an Bekanntheit. Insbesondere im 19. Jahrhundert wurde der Laaser Marmor von mehreren Architekten und Steinbildhauern bevorzugt verwendet.

Laaser Marmor wurde schon in der Römischen Antike als Meilensteine an der Via Claudia Augusta im Vinschgau verwendet. Heute sind lediglich zwei Steinbrüche für Laaser Marmor in Betrieb, der Weißwasserbruch und der Göflaner Bruch. Im unterirdischen Weißwasserbruch erfolgt der Abbau des reinweißen Marmors. Die dabei eingesetzten Diamantseilsägen und eine Diamant-Schrämmaschine schneiden Marmorschichten bis zu 8000 t Einzelgewicht aus dem Berg. Im Weißwasserbruch wird ganzjährig, im 24-Stunden Schichtbetrieb Marmor abgebaut.

In Laas gibt es heute neben dem Marmorwerk nur mehr zwei marmorverarbeitende Betriebe sowie zwei Bildhauer. Das Ortsbild von Laas ist durch Kopfsteinpflaster, dekorative Elemente und Skulpturen aus Marmor geprägt. Seit 2000 wird der Laaser Marmor auch durch das Ausstellen marmorner Kleinkunstwerke im Rahmen des jährlich stattfindenden Laaser Kulturfests marmor & marillen ins Licht der Öffentlichkeit gerückt.

Führungen im Laaser Marmorwerk mit Besichtigung der Laaser Pfarrkirche finden immer Montags, Mittwochs und Freitags statt. Der Treffpunkt am Laaser Bahnhof um 13.30 Uhr ist bequem mit der Vinschger Bahn von Naturns aus erreichbar.

Doch der Laaser Marmor hat auch andere, wohltuende Eigenschaften, wie auch das Dolce Vita Wellnesshotel Preidlhof genau weiß. In der Pflegelinie BERG wird der Marmor als Grundlage für Peelings verwendet. Lassen auch Sie sich vom weißen Gold verwöhnen.

 

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf