Woher kommt der Begriff Wellness? - Blog Preidlhof
29.03.2012
14:00
Susanne

Woher kommt der Begriff Wellness?

Wellnessurlaub, Wellnessoase, Wellnessreisen… Täglich begegnet einem das Wort Wellness in irgendeiner Form und in den unterschiedlichsten Bedeutungen, dies auch während eines Urlaubs im Wellnesshotel Preildhof! Aber woher kommt denn eigentlich das Wort Wellness?

Der erste Hinweis auf das Wort Wellness

Das Wort Wellness steht für ein ganzheitliches Gesundheitskonzept und ist erst seit den 50er Jahren in den USA ein Begriff für eine neuartige Gesundheitsbewegung. Erstmals im Jahre 1654 findet sich der erste Hinweis auf Wellness und zwar wurde  in einer Monografie von Sir A. Johnson das Wort „wealnesse“ im Oxford English Dictionary mit „gute Gesundheit“ übersetzt. Der Begriff Wellness basiert auf den englischen Begriffen fitness, happiness und wellbeing, dies behaupten zumindest der amerikanische Sportmediziner Kenneth H. Cooper, welcher in den USA in den 70er Jahren maßgeblich an der Verbreitung des vorbeugenden Gesundheitssports beteiligt war, sowie der Sozialmediziner Halbert Dunn, welcher im Jahre 1959 die Wellness-Idee ins Leben gerufen hat. Er schrieb in seinem „High Level Wellness“ zum ersten Mal über den Zustand von menschlichem Wohlbefinden, in Zusammenhang mit Körper, Geist, Seele und der Umgebung

Wellness in der Entwicklung der letzten Jahre

In den 60er Jahren fiel die Gesellschaft in einen wahren Konsumrausch, Genuss und Wohlstand, sowie die Vereinfachung des Lebens, waren die wichtigsten Ziele der Menschen. Das Erreichen dieser Ziele war natürlich auch mit mehr Arbeit verbunden, um diesen neuen Lebensstil finanzieren zu können. Durch die viele Arbeit gerieten immer mehr Menschen unter Stress und Zeitdruck. Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Gefäßerkrankungen und Herz-Kreislauf-Beschwerden aufgrund des akuten Bewegungsmangels waren die Folgeerscheinungen dieser Überforderung. Die Menschen in den USA schafften es als erstes, sich von den Lebensgewohnheiten, die diese neuen Krankheiten mit sich brachten, abzuwenden. Die Bedürfnisse von Körper, Geist und Seele wurden wieder  in den Mittelpunkt gestellt. Erst gegen Ende der 80er Jahre wurde die Wellnessidee auch in Europa aufgegriffen.

Was versteht man unter Wellness?

Wellness bezieht sich also in erster Linie auf Spaß und sich wohl fühlen. Heute versteht man darunter häufig Anwendungen und Methoden, die das geistige und körperliche Wohlbefinden steigern und Stress abbauen. Ausreichende Bewegung sowie gesunde Ernährung sind auch wichtige Faktoren, um dieses Wohlbefinden zu steigern. 

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf