Die Passerpromenade in Meran - Blog Preidlhof
25.03.2012
15:41
Katrin

Die Passerpromenade in Meran

Ein Genuss für Jedermann!

Neben der rauschenden Passer, dem Fluss der aus dem Passeiertal kommend durch die Kurstadt Meran fließt und anschließend in die Etsch mündet, befindet sich die Passerpromenade, auch Kurpromenade genannt. Sie verläuft von der Meraner Postbrücke bis zur Theaterbrücke. Die Promenade der Stadt Meran entstand als Projekt der Kurpromenade bereits um 1800. Im Osten setzt sich die Promenade als Winterpromenade fort und ist somit perfekt in das Meraner Promenadensystem eingebunden.

Die Passerpromenade eignet sich besonders zum Flanieren. Die Stadtgärtnerei Meran sorgt mit äußerst gepflegten Blumenbeeten und Bäumen für eine prächtige Flora. Zum intensiv gehegten Jugenstilparcours stellt das wilde Flussbett einen echten Kontrast dar. Mehrmals im Jahr werden Themenbepflanzungen angelegt, darunter die "Sonnenpromenade" und die "Figurenpromenade". Doch nicht nur an wunderschönen Beeten und der rauschenden Passer führt die Promenade vorbei. An der gegenüberliegenden Flussseite befindet sich der Thermenplatz mit dem Eingang zur Therme Meran, ein architektonisches Wohlfühl-Highlight der Kurstadt. Die Kurpromenade befindet sich direkt an der Südseite des Stadttheaters und des Kurhauses. Am Fluss laden jede Menge Sitzbänke ein, sich auszuruhen und die Sonne zu genießen.

Wenn genug Sonne getankt wurde, flüchtet man in die schattigen Laubengänge der Meraner Lauben um die vielen verschiedenen Geschäfte zu erkunden und vielleicht auch das ein oder andere Mitbringsel für die Lieben zu Hause zu kaufen.

Das Wanderhotel Preidlhof ist ein idealer Ausgangspunkt zur Kurstadt Meran, denn die ist bequem mit Bus oder Bahn erreichbar. Ein perfekter Ausflug für einen Frühlingstag zu Zweit!

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf