Scheibenschlagen - Blog Preidlhof
06.02.2012
13:01
Silvia
Gravatar: Silvia

Scheibenschlagen - alter Brauch in Südtirol

Das Scheibenschlagen ist sicherlich einer der ältesten Feuerbräuche in Südtirol, der heute noch spektakulär praktiziert wird. Das bekannteste Zentrum ist der Vinschgau, wo dieser uralte Brauch vor allem in Kortsch, Prad und Mals jedes Jahr ausgeübt wird. 

Der Fruchtbarkeitsbrauch mit brennenden Holzscheiben und beeindruckenden Feuerspielen wird am ersten Sonntag in der Fastenzeit begangen - beliebte Schauplätze sind vor allem historische Siedlungsplätze, z.B. bei alten Kirchen und Kapellen, bei Ruinen oder Schlössern. Ziel dieses Brauches ist es, das Winterende und die Rückkehr der überlebenswichtigen Sonne zu feiern. 

Die sogenannten "Karsunnta-Scheiben" sind handgefertige Zirbenscheiben, die an einer 2-3 Meter langen Haselrute befestigt und dann an den Feuerplätzen zum Glühen gebracht werden. Sobald die Scheiben richtig glühen, werden sie einer bestimmten Person gewidmet und ins darunterliegende Tal geschleudert. Dazu schreit man alte, überlieferte Reime und Sprüche nach, die für Glück, Fruchtbarkeit oder auch eine gute Ernte sorgen sollen. 

 

Der Preidlhof liegt am Fuße des Vinschgaus und ist somit der beste Ausgangspunkt, um diesen alten Feuerbrauch live mitzuerleben. Ziehen Sie sich warm an und vergessen Sie Ihre Fotokamera nicht...lassen Sie sich dieses Erlebnis nicht entgehen!

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf