Der Apfel, ein wahres Allround- Talent - Blog Preidlhof
17.01.2012
13:22
Kathrin
Gravatar: Kathrin

Der Apfel, ein wahres Allround- Talent

Das Tal der Äpfel...der Vinschgau

Die süße Frucht als Pflegeprodukt

Äpfel enthalten viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe und beeinflussen das Gleichgewicht unseres Organismus positiv. Sie enthalten beispielsweise viele Vitamine oder auch Mineralstoffe wie Kalzium, Natrium, Phosphor oder Magnesium. Außerdem enthalten sie noch Enzyme und lebenswichtige Säuren für unseren Körper. Nicht umsonst gibt es ein altbekanntes Sprichwort „Jeden Tag ein Apfel hält gesund“. 

Äpfel sind nahrhaft, verdauungsfördernd und putzen außerdem noch die Zähne. Die meisten der wertvollen Inhaltsstoffe liegen direkt unter der Schale, deshalb sollte man am besten unbehandelte Äpfel essen oder als Pflegeprodukt verwenden. Falls dies nicht der Fall ist, sollte man die Schale weglassen und sie nicht essen oder verwenden. Äpfel steigern als Pflegeprodukt die Feuchtigkeitsaufnahme der Haut, aufgrund der enthaltenen Pektine. Somit sind Äpfel ideal für eine Gesichtsmaske geeignet, für jeden Hauttyp findet sich die richtige Apfelmaske. Sie sorgen aber auch innerlich für einen reinen Teint und wirken Hauterschlaffung entgegen, dabei sollte man sie am besten als Saft, Mus oder Kompott verzehren. 

Reinen, sauberen Apfelsaft kann man auch als Gesichtswasser verwenden, er festigt das Gewebe. Für das Gesicht kann man sich eine selbstgemachte Packung machen: für strapazierte und müde Haut eignet sich die Packung aus geriebenem Apfel und einem Teelöffel Bienenhonig oder süßer Sahne ideal. Das Gemisch wird anschließend gleichmäßig auf das Gesicht aufgetragen und eine Stunde oben gelassen. Anschließend wird es mit lauwarmem Wasser abgewaschen. 

Der Apfel soll eine Anti- Aging Wirkung haben, dafür eignen sich Apfel- Aromabäder oder Apfelseifenpeelings ideal- das Gewebe wird gestrafft und die Spannkraft der Haut verbessert. Der Apfel kann außerdem zu einem wohltuenden Gesundheitstrank verarbeitet werden. Dafür sollte man die Schalen von unbehandelten Äpfeln über Nacht in einem Gefäß mit etwas Wasser abdecken und stehen lassen.

Am Morgen kann man das Getränk dann auf nüchternem Magen trinken, es regt die Verdauung an. Weiters kann man sich ein Badeöl aus Apfelblüten herstellen, diese strömen einen besonderen Duft aus und eignen sich hierfür ideal. Dafür kann man die Blüten in einem Fläschchen mit breitem Hals mit etwas Olivenöl bedecken und für den Zeitraum von drei Wochen stehenlassen. Das Fläschchen sollte gut verschlossen sein und sich an einem kühlen Platz befinden. Somit kann sich das Aroma richtig entfalten und anschließend kann es verwendet werden. 

Genießen Sie bei Ihrem Wellnessurlaub im Preidlhof ein Dolce Vita Apfelbad oder lassen Sie sich bei Apfel- und Traubenpflege aus Südtirol verwöhnen. Auch ein Urlaub für Verliebte wird im Preidlhof in Naturns zu einem Erlebnis der besonderen Art, bei Wellness für Paare und vielen Kuschelextras können Sie hier erholsame und romantische Urlaubstage verbringen. Der Vinschgau wird auch „Tal der Äpfel“ genannt und lädt vor allem im Frühling in eine malerische und blütenreiche Landschaft nahe Meran ein.  

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf