Gesundheitstipp von Dr. med. A. Angerer - Blog Preidlhof
06.01.2012
08:23
Katrin

Gesundheitstipp von Dr. med. A. Angerer

Mikronährstoffe unterstützen unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden…

Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind für unseren Organismus essenzielle Vitalstoffe. Diese wichtigen Stoffe kann unser Körper nicht selbst herstellen d.h. sie müssen über die Nahrung zugeführt werden. Durch Lebensgewohnheiten und Ernährungsgewohnheiten unserer Zeit werden diese lebenswichtigen Stoffe nicht immer in ausreichender Menge zugeführt. Auch der Gesundheitszustand eines Menschen, das Alter eines Menschen und Umwelteinflüsse sind Gründe mangelnder Mikronährstoffzufuhr.

Ein chronischer Mangel dieser Mikronährstoffe führt zu chronischen Erkrankungen.

Studien zeigen, dass schon  eine leichte Unterversorgung dieser Vitalstoffe  die Leistungsfähigkeit erheblich(!) einschränkt und Alterungsprozesse fördert.

Vitamine und Mineralien schützen den Körper in Form von Antioxidantien, vor Eindringlingen wie Bakterien, Pilze, Umweltgifte, Parasiten usw.

Weiters werden diese Stoffe als Bausteine gebraucht (z.B. Blutbildung)  und sie  stabilisieren unsere Nerven.

Sämtliche Stoffwechselprozesse wären ohne Mikronährstoffe undenkbar - allein das Vitamin C ist ein aktiver Teilnehmer an über 10.000 Stoffwechselprozessen.

Der erste Schritt  einem Nährstoffmangel entgegenzuwirken ist es die Ernährung so umzustellen, dass der Körper  mit allen Mikronährstoffen ausreichend versorgt wird. Leider gelingt dies sehr selten - dann sind wohldosierte und vom Arzt gewählte, individuell abgestimmte Nahrungsergänzungsmittel zu empfehlen. Gleichzeitig sollte eine regelmäßige Entsäuerung und Entgiftung des Körpers stattfinden. Sehr empfehlenswert  sind Vitalstoffinfusionen (Revitalisierungsinfusionen). Durch die intravenöse Verabreichung wird der Verdauungstrakt umgangen - so können die Zielzellen schneller und effizienter versorgt werden.

Dr. med Alexander Angerer ist der medizinische Leiter des Preidlhof Medical Spa und behandelt nach den Grundsätzen der Traditionellen Chinesischen Medizin, der Meridian Diagnose, der Homöopathie und durch Genanalyse.

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf