Törggelezeit im Herbst - Blog Preidlhof
17.10.2011
11:45
Silvia
Gravatar: Silvia

Törggelezeit in Südtirol

Erntezeit in Südtirol heißt auch Törggelezeit: die Früchte sind reif, ein verführender Duft von gebratenen Kastanien liegt in der Luft und der neue Wein, bekannt als "Suser", will verkostet werden.

Zahlreiche Buschenschänke Südtirols bieten Eigenbauweine und typische Törggelekost an, wie zum Beispiel Gerstsuppe, selbstgemachte Hauswurst, Schlutzkrapfen, Kraut, Knödel, Krapfen und vieles mehr.

In geselliger Runde beisammen sein, den neuen Wein und die herbstlichen Köstlichkeiten genießen - das ist Törggelen in Südtirol!

Auch der Preidlhof passt sich diesem Jahreszeit-Trend an und veranstaltet im Oktober einmal pro Woche einen tollen Törggele-Abend mit typisch südtirolerischen Gerichten.

Unser Chefkoch Jürgen Kerschbaum verrät Ihnen diesbezüglich ein leckeres Rezept von der Kastanie:

Schaumsuppe von der Edelkastanie

Sie benötigen:

500 g Maronen (Esskastanien)
1/2 Zwiebel
70 g Knollensellerie
1 TL Puderzucker, gesiebt
40 g kalte Butter
3 TL Kirschwasser
0,8 l Geflügelbrühe
200 ml Sahne
Salz
1 Prise Chili gemahlen
etwas frisch geriebene Muskatnuss
1 Messerspitze vom Abrieb einer unbehandelten Orange

So bereiten Sie die Suppe zu:

Die Schale der Kastanien an der gewölbten Seite mit einem scharfen Küchenmesser kreuzweise anschneiden. Die Kastanien auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 10 bis 15 Minuten backen, bis sich die Schalen öffnen.
Die noch warmen Kastanien aus der Schale brechen, dabei die dünnere Schale, die direkt auf dem Fruchtkern liegt, ebenfalls entfernen. Zwiebel und Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Puderzucker in einen Topf sieben und bei mittlerer Temperatur bernsteinfarben karamellisieren lassen. 1 EL Butter hinzufügen, die Kastanien darin anschwitzen, Zwiebeln und Sellerie dazu geben, etwas mitschwitzen lassen, mit 1 bis 2 TL Kirschwasser ablöschen, mit der Geflügelbrühe aufgießen und 10 Minuten knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen, bis die Kastanien weich sind. Die Sahne dazu geben und mit Salz, Chili, Muskatnuss und Orangenabrieb würzen. Die übrige Butter dazu geben und die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren und mit dem übrigen Kirschwasser verfeinern.

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Zurück

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf