Wellnessurlaub im Preidlhof, Südtirol - Blog Preidlhof Home - Blog Preidlhof

Zur Zeit wird gefiltert nach: Oktober 1
Filter zurücksetzen

28.10.2014
14:48
Daniela

Dolce Vita Stuben - prämiert im Gault & Millau 2015

Preidlhof-Gourmetrestaurnt "Dolce Vita Stuben"

Jüngst erscheint der Restaurantführer Gault & Millau 2015 und dokumentiert eindrucksvoll die "Besten der Besten" aus dem Geschmacksreich Südtirol.

Der hervorragende Ruf der Südtiroler Küche langt bereits weit über die Landesgrenzen hinaus. Die mediterran geprägte Alpinküche überzeugt durch seine Kreativität und vor allem durch die Qualität der Grundprodukte. Davon zeugt auch der Gault & Millau 2015 Ausgabe Südtirol. Unter den 105 getesteten Restaurants in Südtirol, davon 80 Haubenlokale, befindet sich unser Gourmet-Restaurant "Dolce Vita Stuben". Es zählt zu den Aufsteigern im Gault & Millau 2015. Im vergangenen Jahr wird die gehobene Gourmetküche in unserem Gourmet- & Wellnesshotel bereits mit 1 Haube und 14 von 20 Punkten Gault Millau ausgezeichnet. Heuer gelingt es dem Preidlhof-Küchenteam unter der Leitung von Küchenchef Thomas Ebner mit Ihrem Frühlingsmenü unter dem Leitgedanken "Kräuter, Öl & Essig" und einem hohen Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität die Kritiker zu überzeugen - es folgen 2 Hauben und 15 von 20 Punkten Gault Millau.

Gault & Millau - Der Reiseführer für Genießer

Der Restaurantführer Gault & Millau wird 1969 in Frankreich von den beiden Jouranlisten Henri Gault (1929 - 2000) und Christian Millau (*1928) gegründet. Neben dem Guide Michelin ist er einflussreichster Restaurantführer. Der erste Gault & Millau in Österreich erscheint 1978, in der Schweiz 1982, in Deutschland 1983 und der Gault & Millau Südtirol 2015 ist bereits die 13. Ausgabe. Seit 1993 erscheint der jährliche Gault & Millau WineGuide mit den besten Weinerzeugern des Landes. Neben dem Gourmetrestaurants der gehobenen Klasse, werden heuer erstmals auch Buschen- und Hofschanken gestestet.

Gault & Millau - Bewertungskriterien & Benotung

Bewertet werden von unabhängigen Testern ausschließlich die Küchenleistungen. Service, Ambiente und Weinkultur werden allein beschrieben. Zu den Kriterien zählen:

  • Die Frische, Qualität und Saisonalität der Produkte
  • Kreativität und Einfallsreichtum in der Zubereitung
  • Harmonie der Produkte und in der Zubereitung
  • Beschaffenheit der Suppen und Saucen
  • Exaktheit der Garung
  • Präsentation der Speisen

Darüber hinaus werden von den Kritikern die Präsentation der Speisekarte und das Preis-/Leitungsverhältnis beachtet. Bewertet wird nach dem französischen Schulnotensystem von 0 bis 20 Punkten. Wobei die Höchstnote 20 von 20 Punkten bisher noch nie vergeben wurden.

Wir wünschen ausgezeichnete kulinarische Geschmackserlebnisse in Südtirol!

Permalink
Views: 3732
21.10.2014
09:56
Daniela

Pflege rund um den Apfel

Pflege aus Südtiroler Äpfeln

Straffende Pflege selbst gemacht!

Äpfel können  Ihren Teint zum Strahlen bringen. Nicht nur innerlich sondern auch äußerlich angewendet, entfaltet der Apfel seine Wirkstoffe. Er ist feuchtigkeitsspendend und straffend zugleich. Versuchen Sie es einfach selbst!

Erfrischendes Apfelpeeling

Zutaten: Für das erfrischende Apfelpeeling brauchen Sie nichts weiter als einen Apfel.
Anwendung: Vierteln oder halbieren Sie zunächst den Apfel, dann reiben Sie die Schnittfläche mit sanftem Druck über die gereinigte, noch feuchte Gesichtshaut oder je nach Belieben über Ihren gesamten Körper.
Wirkung: Säure- und Zuckergehalt des Apfels glätten Ihre Haut. Das ebenfalls im Apfel enthaltene Pektin versorgt die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit.

Zarte Apfel–Sahne-Maske

Zutaten: Sie brauchen einen Apfel und einen Esslöffel süße Sahne.
Zubereitung: Reiben Sie den gesamten Apfel, mit der Schale, durch das Reibeisen und verrühren, die etwas flüssige Masse, mit der Sahne. 
Anwendung: Tragen Sie die Maske auf Gesicht und Dekolletè auf, lassen Sie sie dreißig Minuten lang einwirken und spülen Sie die Maske danach mit lauwarmem Wasser ab.
Wirkung: Die Apfel-Sahne-Maske gibt Ihrer Haut Feuchtigkeit zurück, sie strahlt sofort neue Vitalität aus!

Pflegendes Apfelöl

Zutaten: Sie brauchen einen Apfel und 200ml Traubenkernöl welches Sie in der Apotheke kaufen können.
Zubereitung: Schneiden Sie den Apfel auf und legen Sie ihn in das Traubenkernöl. Lassen Sie das Ganze etwa ein bis zwei Tage lang ziehen, bis das Öl eine rötliche Farbe angenommen hat. Sie sollten das Öl jedoch nicht länger als 48 Stunden ziehen lassen, weil der Apfel sonst verdirbt.
Anwendung: Das Öl nimmt die Wirkstoffe des Apfels auf und kann nach Belieben als Körper-, Massage- oder Badeöl verwendet werden.
Wirkung: Durch die im Apfel enthaltene Hyaluronsäure wird Ihre Haut nach Anwendung des Öls gleich straffer und praller aussehen.

Das Experten-Team vom Beautycenter Jungbrünnl wünscht gutes Gelingen und einen strahlenden Herbst!

Permalink
Views: 3723
14.10.2014
14:20
Daniela

Saunabaden in der Schwangerschaft?

Wellness in der Schwangerschaft

Im zweiten Artikel unserer Blog-Reihe "Gesundheits-Saunieren nach medizinischen Ansätzen" berät und informiert Sie unser Saunacoach Markus über das Saunieren von Frauen in der Schwangerschaft.

Zahlreiche Frauen, die regelmäßige Saunagängerinnen sind, wollen das Saunabaden auch während der Schwangerschaft fortsetzen.

Eine Reihe von Gründen sprechen dafür:

  • Mithilfe bei der Regulierung des Wasserhaushalts
  • Ausschwemmung von Stoffwechselschlacken aus dem kindlichen Blut
  • übungsmäßige Veränderungen in Blutverteilung und Kreislaufanpassung
  • Erleichterung der Geburt

Im Einzelnen ist dazu festzustellen: Wenn mit dem wöchentlichen Saunabad regelmäßig viel Wasser aus dem Gewebe ausgeschwemmt wird, wirkt dies einer zu starken Wasserrückhaltung im Gewebe (die durch ein Hypophysenhormon ausgelöst ist) entgegen. Wasseransammlung höheren Grades (Oedem) gehört neben Nierenversagen und Blutdruckanstieg zu den Krankheitszeichen der Schwangerschaftsvergiftung, der Präeklampsie, durch die Mutter und Kind höchst gefährdet werden. 

Mit der Wasserverschiebung im Gewebe infolge des Schweißverlustes kommen auch Abbaustoffe zum Abtransport in das Blut, von wo sie zusammen mit den Stoffwechselschlacken aus dem kindlichen Kreislauf entfernt werden müssen. Die reflektorisch ausgelöste Besserung der Nierendurchblutung trägt dazu bei. 

Ein weiterer Vorteil ist die jedesmal beim Saunabad stattfindende übungsmäßige Veränderung in der Blutverteilung und Kreislaufanpassung, was für die entsprechende Belastung während des Geburtsvorganges vorbereitet. Bei deutschen Untersuchungen wurde darauf verwiesen, dass das Ausmaß einer Krampfadernbildung, die sehr häufig in der Schwangerschaft beginnt, durch das Gefäßtraining in der Haut verringert werden kann. 

Die Blutumlaufbeschleunigung wirkt der Strömungsverlangsamung in den Venen entgegen, aus der eine erhöhte Thrombosegefahr entstünde. Eine Hilfe dafür wurde auch in der Infektionsverhütung durch regelmäßiges Saunabaden gesehen. 

Prof. Dr. Soiva, Ordinarius für Frauenheilkunde und Direktor der Hebammen-Lehranstalt Helsinki, verwies darauf, dass in den statistischen Ergebnissen in Finnland bezüglich Müttersterblichkeit, Totgeburt bzw. Tod in erster Lebenswoche und Frühgeburtszahlen keinerlei negative Auswirkung des Saunabadens zu erkennen sei. Bei allen Empfehlungen zum Saunabaden weisen wir jedoch stets auf die richtige Dosierung sowohl in der Aufheiz- wie auch der Abkühlphase hin.

Hier finden Sie unsere Behandlungen speziell für werdende Mütter im Babymoon im Preidlhof!

Permalink
Views: 5591

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf