Wellnessurlaub im Preidlhof, Südtirol - Blog Preidlhof Home - Blog Preidlhof

Zur Zeit wird gefiltert nach: Juni 1
Filter zurücksetzen

26.06.2014
10:06
Daniela

Alpin Bob - Sommerrodeln auf Meran 2000

Alpin Bob - ein rasantes Erlebnis

Im mediterranen Sommer in Südtirol haben wir Lust aufs Wandern, Biken, vor allem auf eine erfischende Abkühlung im Pool oder den Badeseen des Landes und aufs Rodeln! Rodeln im Sommer? Na klar, auf Meran 2000, der "Sonnenterrasse" Merans gibt es Rodelspaß und gehörigen Nervenkitzel das ganze Jahr über.

Das Wander- und Naherholungsgebiet Meran 2000 liegt auf dem Hochplateau oberhalb der Kurstadt Meran. Im Winter wird hier ein einzigartiges Pisten - und Rodelerlebnis geboten. Im Sommer genießen Wanderer und Biker den Panoramablick auf die umliegende Bergwelt, das Etschtal und den Meraner Talkessel und Mutige eine rasante Fahrt auf dem Alpin Bob.

Alpin Bob - ein rasantes Erlebnis:

Auf dem "Alpin Bob", der längsten Schienenrodelbahn Italiens geht es auf der 1,1 km langen Bergachterbahn schwungvoll zu Tal. Die herausfordernde Bahn startet am Pfiffinger-Köpfl, neben der Bergstation der Bergbahn Meran 2000. Losdüsen im Ein- oder Zweisitzer und selbst die Geschwindigkeit bestimmen. Je nach Geschwindigkeit dauert die Fahrt ca. 3-5 Minuten. Streckenweiße hebt die Schienenrodelbahn bis zu 12 Meter vom Boden ab. Eine echte Herausforderung! Für eine weitere Talfahrt bringt der Alpin Bob die Bobfahrer direkt und ohne Ausstieg zum Start zurück. Im Sommer kann man auch an der Talstation des Alpin Bobs aussteigen und eine gemütliche Wanderung mit dem abenteuerlichen Bergachterbahnerlebnis verbinden. Auf der gesamten Strecke besteht Anschnallpflicht und Achtung: versteckte Kameras! Den Fotokameras entlang der Strecke entgehen keine verzerrten Angst- und Spaß-Gesichter!

Hier eine Kostprobe vom Nervenkitzel-Erlebnis bei der Alpin Bob-Fahrt!

So erreichen Sie Meran 2000 vom Hotel Preidlhof:


[mehr]
Permalink
Views: 3566
20.06.2014
09:29
Daniela

Der richtige Sonnenschutz - unsere Haut vergisst nichts!

Ein Sonnenbad gesund genießen

Wir lieben die Sonne und brauchen sie. Sonnenstrahlen machen uns glücklich. Wir sind produktiver bei gutem Wetter, einfach lebensfroh und voller Vitalität und strahlen mit der Sonne um die Wette. Doch genau so wie uns die Sonne gut tut, schadet sie uns auch - zumindest unserer Haut.

Welcher Sonnenschutz ist der Richtige für mich?

Es hängt vor allem vom Hauttyp, Eigenschutzzeit und der Jahreszeit ab, wie lange Ihre Haut den UV-Strahlen standhält. Diese Eigenschutzzeit hängt stets vom Hauttyp ab. Je heller Ihr Hautton, desto kürzer die Zeit, die Sie ohne Sonnenschutz unbeschadet in der Sonne verbringen können. Durch Produkte mit hohem Lichtschutzfaktor lässt sich diese Zeit verlängern.

Für das Gesicht wird grundsätzlich ein Lichtschutzfaktor von 30 empfohlen, bei den hellsten Hauttypen sogar Produkte mit Lichtschutzfaktor 50.  Die Lippen dürfen nicht vergessen werden, hierfür eignet sich sehr gut ein Pflegestift mit hohem Lichtschutzfaktor. Ebenso sollten Sie die Augen mit Hilfe von Sonnenbrillen schützen um Schäden zu vermeiden.

Wie Sie vielleicht alle einmal bereits gespürt haben sind die größte Angriffsfläche die so genannten "Sonnenterrassen":  Unbehaarte Kopfhaut, Nasenrücken, Augenpartien, Wangen, Ohren, Lippen, Schultern, Rücken, Dekolleté sowie Fußrücken. Diese Bereiche sollten Sie entweder möglichst bedeckt halten und/oder durch Cremes mit hohem Lichtschutzfaktor (30) schützen.

Tipps für einen optimalen Sonnenschutz:


[mehr]
Permalink
Views: 3491
08.06.2014
11:16
Daniela

Wandern im Naturpark Texelgruppe

Steinbock im Naturpark Texelgruppe
Flora im Naturpark Texelgruppe

Die Wandersaison 2014 hat bei uns im Preidlhof längst begonnen. Gestern neigte sich unsere zweite Wanderwoche im Naturpark Texelgruppe dem Ende. Doch unsere Erlebniswoche im Naturpark Texelgruppe findet wieder vom 05. bis 12. Juli 2014 statt. Die Wanderführer Ernst & Irmgard und besonders Frau Ladurner Senior freuen sich bereits, gemeinsam die schönsten Wanderwege im Naturpark Texelgruppe zu erkunden!

Denn der größte Naturpark Südtirols birgt so einige Attraktionen unberührter Natur. Neben rauschenden Wasserfällen, tosendenen Bächen findet hier auf 33.000 Hektar eine artenreiche Tierwelt ihre Heimat. Auch die Flora beeindruckt mit seiner Vielfältigkeit und macht Wandern auf 3 Etagen möglich: Ob bei einem gemütlichen Spaziergang in der mediterranen Flora der Talsohle, bei einer Wanderung über Almenwiesen und durch Lärchenwäldern oder bei Hochgebirgstouren in alpinen Höhen, den Gletscher und die Gipfel der Dreitausender erklimmen. Der beliebteste Wanderweg im Naturpark ist der Meraner Höhenweg, der mit einer Länge von 90 km die Texelgruppe umrundet.

 

Unser Wandertipp im Naturpark Texelgruppe:


[mehr]
Permalink
Views: 3660

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf