Wellnessurlaub im Preidlhof, Südtirol - Blog Preidlhof Home - Blog Preidlhof

Zur Zeit wird gefiltert nach: Februar 1
Filter zurücksetzen

18.02.2013
15:26
Katrin

Gemütliche Schneeschuhwanderung zur Lyfialm im Martelltal

Schneeschuhwandern in Südtirol

Das Martelltal, im Nationalpark Stilfserjoch gelegen, bietet Bergsteigern, Wanderern und Schneeschuhwanderern und jeder anderen Art von Naturliebhabern eine große Anzahl von Wegen und Steigen. Noch heute ist das Martelltal mit dem vergletscherten Talschluss eine weitgehend unberührte und urtümliche Berglandschaft und weist eine Vielzahl idyllisch gelegener Almhütten, wie z.B. die Pederstieralm auf. Besonders im Winter, ist die schneebedeckte Landschaft eine wahre Augenweide wirkt schon fast wie eine Märchenlandschaft.

Wegverlauf:

Man fährt am besten mit dem Auto ins Martelltal direkt bis zur Enzianhütte (2.055m). Von dort wandert man über den Forstweg durch den lichten Lärchenwald gemütlich zur Lyfialm (2.165m). Ein schöner Höhenweg führt die Schneeschuhwanderer bei geringer Steigung weiter zu den Almwiesen der Peder-Stieralm (2.252m). Anschließend wandert man hinunter zur Enzian-Alm und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Einige Fakten:

  • Anforderungsprofil: Wanderung für alle Konditionsklassen geeignet, einige Steigungen/Abstiege 
  • Höhenunterschied: ca. 250m
  • Entfernung: ca. 7 km
  • Reine Gehzeit: ca. 3 Stunden

Das Wanderhotel Preidlhof bietet im Winter wöchentlich interessante Schneeschuhwanderungen für verschiedene Konditionsklassen an.

 

12.02.2013
11:21
Julia

Der “Egetmann” feiert Hochzeit in Tramin

In jedem ungeraden Jahr am Faschingsdienstag findet in Tramin, im Süden Südtirols, der traditionelle Egetmann-Umzug statt. Eine besonders bunte Bauernhochzeit, die dafür sorgt, dass der Winter mit großem Lärm und fantasievollen Gestalten endgültig vertrieben wird. Der Egetmann-Umzug gilt als einer der ältesten Faschingsumzüge Tirols mit 32 verschiedene Gestalten,  die allesamt eine bestimmte Rolle spielen. Der uralte Brauch will es, dass am Umzug nur Männer teilnehmen.

Monatelang wird auf den berühmten Egetmann-Umzug hingearbeitet, Wagen werden geschmückt und mit allerlei Figuren versehen, Kostüme genäht und verziert. Und genau das ist es was den Egetmann-Umzug so sympathisch und mitreißend macht, dass das ganze Dorf mit Leib und Seele und viel "Hetz" mitmacht. So ist der Umzug nicht nur ein wertvolles Tiroler Geschichts- und Kulturgut, sondern vor allem ein ganz lebendiges und wesentliches Stück Tramin, Teil und Ausdruck seiner Bevölkerung und ihrer Eigenart und Lebensfreude. Er ist unmittelbar und lebendig, urwüchsig, ausgelassen und einzigartig.


[mehr]
05.02.2013
16:19
Katrin

Ölbad zur Regeneration trockener und müder Körperhaut

Entspannedes Wohlfühlbad

Warmes Wasser wirkt Wunder, wenn es um Entspannung geht. Es lockert die Muskulatur, der Körper fühlt sich leichter an. Öl als Zusatz pflegt außerdem die trockene Haut und verwöhnt sie mit wertvollen Nährstoffen.

So wirkt ein Ölbad auf Ihr Wohlbefinden

  • Das körperwarme Wasser weitet die Poren und das Öl kann gut in die Haut einziehen.
  • Die Wärme und eventuell spezielle Zusätze wie ätherische Öle, sorgen für eine bessere Durchblutung.
  • Die rückfettende Eigenschaft des Ölbades verlängert die Wirkungsdauer, die Haut wird zart und geschmeidig.
  • Mit Thymian- und Eukalyptusöl versetzt, wirkt Ihr Öl zusätzlich lindernd bei Erkältungen.
  • Belebend auf Körper und Geist wirken Rosmarinöl oder Orangenöl. 
  • Für Entspannung nach einem anstrengenden Tag sind bspw. Lavendelöl oder Rosenöl geeignet.

Was sie für das Ölbad benötigen:

  • 75 ml Pflanzenöl, z.B. Oliven- oder Mandelöl
  • 25ml Lecithin als Emulgator*(in der Apotheke erhältlich)
  • 10ml ätherisches Öl Ihrer Wahl
  • 1 Glasfläschchen (Braun, in der Apotheke erhältlich) zu 100 ml

Vermischen Sie das Pflanzenöl mit dem Lecithin und schütteln sie es gut durch. Um ein Aromaölbad zu erhalten, geben Sie nun das ätherische Öl Ihrer Wahl hinzu und füllen Sie es in das Glasfläschchen. Vor Gebrauch schütteln Sie die Flasche gut und geben für ein Vollbad 3 - 4 El in die Wanne.

Vorsicht: Ein zu großer Ölanteil im Badewasser macht die Haut nicht noch geschmeidiger, sondern vielmehr unangenehm klebrig.

 

Das Wellnesshotel Preidlhof wünscht eine gute Entspannung mit unserem Rezept für Wellness zu Hause!

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf