Wellnessurlaub im Preidlhof, Südtirol - Blog Preidlhof Home - Blog Preidlhof

Zur Zeit wird gefiltert nach: Januar 1
Filter zurücksetzen

24.01.2013
11:27
Katrin

Ehrung unserer Mitarbeiter

Unsere vielen Mitarbeiter haben bei uns im Dolce Vita Hotel Preidlhof einen hohen Stellenwert. Durch ihre Freundlichkeit mit unseren Gästen und ihre große Motivation zu den täglichen Tätigkeiten tragen sie in großem Ausmaß am Erfolg unseres Betriebes bei. Anfang Januar fand die alljährliche Saisons-Abschlussfeier mit den Familien der Mitarbeiter im Dolce Vita Hotel Preidlhof****S in Naturns statt. Insgesamt folgten über 160 Personen der Einladung. Sie hatten die Möglichkeit, den gesamten Betrieb zu besichtigen und konnten sich zusätzlich wie ein Gast im eigenen Hotel fühlen. Zur Abschlussfeier gehört nämlich ein reichhaltigen Buffet und ein Wellnessabend mit Saunagängen und der Möglichkeit in den verschiedenen Pools und Ruheräumen zu relaxen. Wie jedes Jahr wurden viele Mitarbeiter für Ihre jahrelange Treue geehrt. 5-jährige, 10-jährige und 15-jährige Jubiläen wurden in diesem Jahr gefeiert. Familie Ladurner bedankte sich für die jahrelange Treue und für die weiterhin gute Zusammenarbeit.

Am 1. Februar 2013 öffnet das Dolce Vita Hotel Preidlhof****S erneut seine Tore und freut sich bereits auf eine tolle Saison!

von rechts: Cecilia Creus, Peter Farkas, Gundi Gerstgrasser, Daniela Fleischmann, Frau Ladurner, Kristian Mezei, Renata Oroszi, Dr. Alexander Angerer, Jürgen Kerschbaum, Herr Ladurner
Permalink
Views: 4277
15.01.2013
13:58
Katrin

Internationales Schneeskulpturenfestival in Südtirol

Zurzeit findet in den Südtiroler Dörfern St. Vigil und Innichen das 23. Internationale Schneeskulpturen-Festival statt. Hierbei treten 30 Künstler aus der ganzen Welt gegeneinander an und messen ihr Können. Neben den vielen weiteren jährlichen Festivals ist dieses eines der bekanntesten in der Winterzeit. 

Die "kalte Kunst" beherrscht im Januar das Dorfbild der beiden Dörfer, wo phantasievolle Gebilde, Skulpturen und Formen aus Schnee geschaffen werden. Dieses Festival ist mittlerweile bereits zur Tradition geworden.

Mit Hilfe von Wasser und Winterkälte wird frischer Schnee zu 3x3x3m riesigen Würfeln gepresst, die dann an verschiedenen Stellen der 2 Orte positioniert werden. Aus den Schneewürfeln können die 10 Mannschaften (1 Mannschaft besteht aus 3 Personen), 3 Tage lang ihre ganze Kreativität einsetzen. Das Ergebnis der Arbeit soll möglichst phantasievoll sein. Neben Stacheldraht, Säge und Schaufel wird auch Wasser zum Arbeiten verwendet, das bei den winterlichen Temperaturen bald zu Eis gefriert. Am Ende der 3 Tage, werden die Skulpturen von den Einheimischen und von den Feriengästen bewundert und bewertet.

Bis zum 16. Januar 2013 ist das Festival noch in vollem Gange und wenn die Temperaturen winterlich bleiben, so können die Kunstwerke auch bis in die ersten milden Tage hinein noch bewundert werden.

Schneeskulptur an der Dorfkirche in Innichen
Permalink
Views: 4046
11.01.2013
15:15
Katrin

Ein Geheimtipp - Das Theater in der Altstadt

Aufführung im Theater in der Altstadt

Das Theater in der Altstadt in der Kurstadt Meran ist ein beliebter Treffpunkt für Liebhaber der Südtiroler aber auch internationaler Kultur- und Theaterszene.

Im Jahr 1986 wurde erstmals "Die wahre Geschichte des Ah Q" von Christoph Hein im Innenhof von Schloss Maretsch mit großem Erfolg inszeniert und war somit der Auftakt für die "Städtekoproduktionen Meran und Bozen". Jedes Jahr wurde ein Stück unter der Regie von Rudolf Ladurner produziert und in beiden Städten aufgeführt. Zuerst fanden Proben und Aufbau der Bühnenausstattung vorwiegend im Pfarrsaal von Meran statt. Als die Kirche den Pfarrsaal wieder öfter für religiöse Zwecke nutzen wollte, schien die Zeit der Gruppe "Theater in der Altstadt" vorüber. Da die Aufführungen beim Publikum sehr beliebt waren, setzten diese sich durch Bürgerinitiativen, offenen Briefen und mit guter Presse stark für die Suche nach einer neuen Spielstätte ein. Auch von Seiten der Politiker und Vertreter der Kurverwaltung war das Weiterbestehen des "Theater in der Altstadt" sehr erwünscht. Die Idee, den ehemaligen Heizraum des Kurhauses umzubauen und als Theaterraum zu konzipieren. So entstand das "Theater in der Altstadt" wie es in der heutigen Form auch zu finden ist. Es verfügt über einen offenen, amphitheaterartigen Zuschauerraum mit Platz für 120 Personen und strahlt eine besondere Kellertheater-Atmosphäre aus. Mit der Uraufführung des Stückes „Das Ende der Zeiten" von Hanspeter Demetz wurde am 4. Mai. 1993 das neue Theater mit viel Prominenz eröffnet. Unter verschiedene Uraufführungen zählt auch das Stück "Ex" von Selma Mahlknecht, eine sich selbst als "writeaholic" bezeichnende Vinschgerin.

Das „Theater in der Altstadt" ist fester Bestandteil des Meraner Kulturlebens und wichtiger Bezugspunkt für Regisseure, Schauspieler, Musiker, Kritiker und theaterbegeisterte Besucher. Es bietet über 100 Aufführungen jährlich und erfreut sich über tausende Zuschauer. Auch im Jahr 2013 wartet das "Theater in der Altstadt" mit vielen tollen Stücken und Aufführungen am Rand der Meraner Altstadt.

Permalink
Views: 4164
04.01.2013
09:19
Katrin

Wellness für zu Hause

Haar- und Gesichtskur für Ihr Wohlbefinden

In der kalten, trockenen Jahreszeit ist es in den eigenen vier Wänden am schönsten und wir haben für Sie den perfekten Tipp für eine optimale Haar- und Gesichtskur.

Schnell und effektiv kann eine geschmeidige Haut, sowie neuer Glanz in die Haare gezaubert werden, und so wird es gemacht:

Mit Hilfe von Honig werden störrische Haare wieder geschmeidig und seidig und das Naturheilmittel beugt zusätzlich Spliss vor.

Für die Zubereitung brauchen Sie:

  • 1 TL Honig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Ei

Vermischen Sie den Honig in einer Schüssel zuerst mit dem Olivenöl und geben Sie anschließend das Ei dazu. Die Mischung am besten mit einem Schneebesen gründlich vermengen und anschließend auf das handtuchtrockene Haar geben. Massieren Sie die Kur gründlich ein, und lassen Sie sie eine gute halbe Stunde einwirken. Danach Haare gründlich ausspülen und mit einem Shampoo die gesamten Überreste der Honig-Öl-Kur aus den Haaren waschen.

Anschließend wird die Honig pur-Gesichtsmaske aufgetragen,

nehmen Sie einfach 2 EL Bienenhonig (ist für jeden Hauttyp geeignet) übergießen Sie es mit etwas warmen Wasser, so dass eine streichfähige Masse entsteht. Die Mischung mit einem Pinsel auf das Gesicht auftragen und nach gut 20 Minuten gründlich mit warmem Wasser abspülen.

 

Viel Spaß beim Home-Spa wünscht das Wellnesshotel Preidlhof!

Permalink
Views: 4320

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf