Wellnessurlaub im Preidlhof, Südtirol - Blog Preidlhof Home - Blog Preidlhof

Zur Zeit wird gefiltert nach: Oktober 1
Filter zurücksetzen

30.10.2012
15:08
Katrin

Halloween - die Nacht der Geister und Gruselgestalten

Kunstvoll geschnitzter Kürbis

Halloween, das ist die Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November, am Vorabend des Hochfestes Allerheiligen. Dieses Brauchtum war ursprünglich vor allem in Irland verbreitet. Die irischen Einwanderer in den USA pflegten ihre Bräuche in Erinnerung an die Heimat und bauten sie aus. Seit den 1990er Jahren verbreitet sich dieser Brauch auch im kontinentalen Europa.

Allseits bekannt zur Halloweenzeit sind die meist kunstvoll geschnitzten Kürbisse. Auch dieser Brauch stammt aus Irland. Benannt wurden die Kürbisse auf dem Namen "Jack O'Lantern" nach einer Legende des Bösewichts Jack Oldfield, der den Teufel überlistete. Um böse Geister abzuschrecken, begannen die Menschen Fratzen in die Kürbisse zu schnitzen, die vor den Häusern, Hof und Straßen beleuchteten. Bei uns in Europa hat Halloween einen weniger schaurigen Charakter. Hier werden, nicht wie in Nordamerika öffentliche Klassenzimmer oder gar Rathausplätze mit Jack O'Lanterns geschmückt, sondern hauptsächlich einzelne Geschäftslokale oder Privaträume.

Besonders beliebt ist das Umherziehen von Tür zu Tür mit dem "Trick or Treat"-Klassiker (Süßes oder Saures). Kinder verkleiden sich als Hexen, Geister, Zombies, Vampire oder Ähnlichem und fordern die Bewohner auf, ihnen Süßigkeiten zu geben, ansonsten haben diese mit einem Streich zu rechnen.

Auch in der Küche regiert der Kürbis zu dieser Jahreszeit - leckere Rezeptideen sind im Wellnesshotel Preidlhof zu finden!

Permalink
Views: 4272
27.10.2012
14:32
Katrin

Beautytipp: Sanfte Hände mit Olivenöl

Fast jeder Mensch hat schon einmal mit trockenen Händen zu leiden gehabt. Durch Witterungseinflüsse, häufigem Händewaschen oder trockener Heizungsluft kommt es oft zu trockenen und strapazierten Händen.

Durch die Kälte bilden die Talgdrüsen in der Haut weniger Fett. Wasser und Seife schaden der äußeren Schutzhülle der Haut und zerstören den Säureschutzmantel und trockene Luft entzieht der Haut die nötige Feuchtigkeit. Die Folge: Die Hände werden trocken, spröde und rissig.

Durch die Packung zum selber machen, helfen Sie der Haut und den Händen, gut durch den Winter zu kommen und sie wieder zart und geschmeidig zu machen.

So einfach geht's:

  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Quark

Bevor Sie die Packung vermischen, sollten Sie sich ein Handtuch und eine Klarsichtfolie bereit legen. Vermischen Sie alle Zutaten, tragen Sie die Packung auf und geben die Klarsichtfolie darüber. Lassen sie die Packung für etwa 15-20 Minuten einziehen. Anschließend mit Wasser abwaschen.

 

Handpackung mit Olivenöl
Permalink
Views: 4243
25.10.2012
11:20
Susanne

Das Weingut Falkenstein

Nur etwas oberhalb dem Gourmethotel Preidlhof in Naturns und einfach und bequem bei einer gemütlichen Wanderung zu erreichen, liegt am Hang des Sonnenbergs das Weingut Falkenstein. Auf etwa 7 Hektar Fläche bauen hier Franz und Bernadette Pratzner Riesling, Sauvignon, Gewürztraminer, Weißburgunder und Blauburgunder an. Seit 1995 mussten hier die Apfelwiesen Stück für Stück den Rebstöcken weichen! Die hohen Lagen und vor allem auch das trockene Klima des Vinschgau bringen elegante und niveauvolle Weine hervor. 

Weinführungen am Weingut Falkenstein / Naturns

Von April bis November kann man zusammen mit dem Winzer vom Weingut Falkenstein einen spannenden Rundgang durch die Weinanlagen erleben! Franz Pratzner erzählt Wissenswertes über Klima, Boden, Rebsorten und deren Pflege sowie Geschichtliches über den Weinbau im Vinschgau und sein eigenes Weingut. Natürlich ist auch eine Besichtigung des Weinkellers, sowie eine anschließende Weinverkostung möglich!

Dauer ca. 1,5 Stunden, Kosten Euro 8/Person – mitzubringen: Gutes Schuhwerk und Neugier! Anmeldungen jeweils bis 18.00 h des Vortages im Tourismusbüro Naturns möglich. 

Auch wird das Weingut Falkenstein wöchentlich im Rahmen der, jährlich von Mitte Oktober bis Mitte November abgehaltenen Rieslingtage Naturns, besucht.

Permalink
Views: 4765
20.10.2012
14:57
Katrin

Koi - Die Kaiser unter den Fischen

Koi

Leuchtende, bunte Farben, verschiedenste Muster und glitzernde Schuppen sind die Markenzeichen der bekannten Zuchtkarpfen. Nishikigoi, die japanische Bezeichnung für diese äußerst wertvollen und seltenen Fische, klingt allein schon sehr kaiserlich.

Die Samurai betrachten den Koi als sehr mutigen und kräftigen Karpfen. Als einziger Fisch hat er die Stärke, die Wasserfälle des Gelben Flusses in China zu bezwingen und sich durch die tosenden Stromschnellen zu winden. Eine Legende besagt, dass sich ein Karpfen, der diese Fälle (auch als Drachentor bezeichnet) meistert, anschließend in einen Drachen verwandeln kann. Seither wird der Karpfen als Symbol des Erfolges im Leben eines Menschen gesehen.


[mehr]
Permalink
Tags: koi, fische, Home
Views: 4596
17.10.2012
13:11
Susanne

Süße Versuchung aus Südtirol: Kastanienherzen

Der Herbst in Südtirol bietet so einiges: gemütliche Spaziergänge entlang der Waalwege, gesellige und lustige Törggeleabende oder aber auch erholsame  und romantische Wellnesstage bei Meran! Typisch für den kulinarischen Südtiroler Herbst sind die gebratenen Kastanien, aber man kann Kastanien oder „Keschtn“, wie sie hier genannt werden, auch anders zubereiten! Nämlich als süße Kastanienherzen! Wer keine frischen Südtiroler Kastanien zu Verfügung hat, kann ganz einfach auch auf Kastanienpüree aus dem Handel zurückgreifen:

Rezept für Kastanienherzen

Zutaten für 8 Kastanienherzen: 1 kg Kastanien - 200 g Puderzucker - 200 g dunkle Kuvertüre - 200 ml Sahne und 2 EL Zucker


[mehr]

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf