Wellnessurlaub im Preidlhof, Südtirol - Blog Preidlhof Home - Blog Preidlhof

Zur Zeit wird gefiltert nach: Mai 1
Filter zurücksetzen

29.05.2012
11:21
Susanne

Steinmandln in Südtirols Bergen

Die meisten Wanderer sind während dem Wanderurlaub in Südtirol bereits auf diese sonderbaren Bauten aus Stein gestoßen. Diese Steinmännchen oder Steinmandln sind auf fast allen Südtiroler Bergen und Almen zu finden, unterschiedlich in Größen und Formen. Aber woher kommt diese Tradition und vor allem, was sollen diese Steinmännchen bezwecken?

Steinmandln als Weg- und Vermessungszeichen

Die aufeinandergestapelten Steine in Form von kleinen Hügeln oder auch Türmchen dienen als Art Markierung, die bis heute weltweit eingesetzt wird. Besonders in unübersichtlichem Gelände, wie in Wüsten und Steppen sowie im Hochgebirge, sollen die Steinmandln die Orientierung erleichtern. In manchen Kulturen werden mit den Steinmandl sogar religiöse Bräuche verbunden, denn oft sind sie von Hügelgräbern nicht zu unterscheiden.


[mehr]
Permalink
Views: 4648
27.05.2012
11:10
Katrin

Südtirolerisch leicht gemacht

Südtirol ist ein Land der Kontraste zwischen Nord und Süd - inmitten von deutsch/österreichischer und italienischer Kultur. Hier hat sich im Laufe der Zeit ein Mit- und Nebeneinander entwickelt, in dem sich auch der Südtiroler Dialekt entfaltet hat. Aber was macht den Südtiroler Dialekt so einzigartig?

Ein paar Fakten am Rande

Etwa 7/10 der Südtiroler Bevölkerung sind deutscher Muttersprache. Die lokale Mundart wird vom Großteil derer häufig verwendet. Die deutsche Hochsprache beschränkt sich im mündlichen Gebrauch hauptsächlich auf die Schule und die Medien. Im Schriftlichen wird  die Mundart sehr selten verwendet. Entweder von Mundartdichtern oder immer mehr von Jugendlichen beim Schreiben von SMS und in sozialen Netzwerken.

Neben den typischen Tiroler Dialekt haben sich auch einige italienische Begriffe in den Wortschatz der Südtiroler eingeschlichen. Beeinflussungen durch die italienische Sprache machen sich besonders im Wortschatz bemerkbar, meist im mündlichen Sprachgebrauch. Als typisches Beispiel hierfür kann man die Bezeichnung "Targa" hernehmen, die für das Nummernschild eines Fahrzeuges verwendet wird.

Bei der Südtiroler Mundart sind viele lokale Varianten unterscheidbar. Diese sind Teile von größeren Dialektgruppen, die nach den Tälern oder Abschnitten von Tälern benannt werden, im Vinschgau das Vingschgerische, im Pustertal das Pusterische und so weiter. Typisch für den Westen ist die Verwendung von "sui" für "sie" (Plural) und "ihnen" und "a Readl" für "eine Weile". Eine grammatikalische Eigenart des Vinschger Dialekts ist die ungewöhnliche Verwendung des Dativpronomens: "Du hosch miar drleast" - "Du hast mich erlöst".

 

Trotz der ständigen Veränderungen haben die Bewohner der verschiedenen Täler und Ortschaften nach wie vor viele ihrer sprachlichen Eigenheiten behalten. Der Südtiroler Dialekt ist somit neben unzähligen Bräuchen und Traditionen ein weiterer einzigartiger Bestandteil der besonderen Kultur des Landes.

Permalink
Views: 6318
24.05.2012
10:27
Julia

Mental Coaching - wenn die Seele Hilfe braucht!

Mentale und emotionale Techniken lernen, mit denen das Leben wieder lebenswert wird. Stress bewältigen und mental und seelisch besser und schneller regenerieren. Stress und Burn-out vorbeugen, besonders für Menschen mit hohen beruflichen und privaten Anforderungen.

Es ist eine neue Art von Wellness. Nicht mehr der Körper steht im Vordergrund, sondern Geist und Seele. Sie lernen viel Interessantes und Wichtiges über die Biochemie des Gehirns und der Gefühle und können dadurch besser damit umgehen und schneller reagieren, oder besser noch vieles vorbeugen. 

Der Mental Coach schafft einen Zugang zu unseren inneren Quellen, unseren emotionalen Ressourcen und Reserven und wir laden damit dann unseren Akku wieder auf. Alle Vorgänge werden genau erklärt und im Detail gezeigt, damit zu Hause eine effiziente Selbstanwendung möglich ist und wir die Techniken im Alltag nutzen können.

Durch individuel


[mehr]
Permalink
Views: 4511
21.05.2012
09:51
Susanne

Gourmeturlaub in Südtirol - Feinschmeckermarkt in Meran

Südtirol ist ein beliebtes Ferienziel für Gourmetfans und Weinliebhaber, auch im Gourmethotel Preidlhof können ganzjährig kulinarische Highlights genossen werden. Nach dem Erfolg in den letzten Jahren findet auch in diesem Jahr wieder der Feinschmeckermarkt in Meran auf der Passerpromenade statt. Kleinproduzenten sowie Direktvermarkter aus der Region Trentino-Südtirol, aber auch aus dem restlichen Italien, präsentieren hier gastronomische Köstlichkeiten und landwirtschaftliche Produkte. Dem Besucher bietet sich die Möglichkeit, alle Spezialitäten zu verkosten und auch käuflich zu erwerben.

Feinschmeckermarkt am Pfingstwochenende: 24. bis 28. Mai

Der Feinschmeckermarkt, welcher an diesem Pfingstwochenende vom 24. bis 28. Mai in der Kurstadt Meran stattfindet, ist täglich von 09.00 Uhr bis 20.00 Uhr zugänglich. Olivenöl aus den unterschiedlichen Regionen Italiens, verschiedenste Käsesorten und Antipasti und süße Köstlichkeiten in allen Variationen spiegeln die Gourmetvielfalt Italiens wieder und bieten ein Erlebnis für alle Sinne!

Permalink
Views: 4483
19.05.2012
16:00
Katrin

Die Südtiroler Brennsuppe

Früher, galt die Brennsuppe als Suppe der armen Bauern. Das Gericht wurde zum “Formess” (Frühstück) gegessen. An dieser damals fast täglich genossenen Suppe, wurde das Können einer Frau gemessen. Denn nur diejenige, die eine gute Brennsuppe zustande brachte, sei eine gute Hausfrau! Das wichtigste war die „Einbrenn“. Das gebräunte Mehl durfte weder zu dunkel und noch zu hell geraten, da ansonsten der Geschmack nicht mehr derselbe ist! Auch, ist die Brennsuppe ein gutes Hausmittel gegen Bauchweh.

und hier gehts zum Rezept


[mehr]
Permalink
Views: 4969

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf