Wellnessurlaub im Preidlhof, Südtirol - Blog Preidlhof Home - Blog Preidlhof
04.03.2012
11:15
Katrin

Die Magnolie - eine blühende Schönheit

Die Rose gilt als Königin der Blumen - aber die Magnolie ist die Königin der Gehölze. Schon ein einziges Exemplar verwandelt das kümmerlichste Fleckchen Erde in eine Ecke des Paradieses

Was wäre der Frühling ohne ihre spektakuläre Blütenpracht?

Etwa 230 Arten gehören zu der Familie der Magnoliengewächse. Vor dunklen, immergrünen Gehölzen und Ziegelmauern kommen hellblütige, weiße und gelbe Sorten am besten zur Geltung. Wie bei vielen anderen Arten erscheint zuerst eine stark duftende weiße Blüte und dann das Laub. Ab Mitte April blüht die populäre "Magnolia liliflora", ein mittelgroßer Strauch mit rosa- bis weinroten Blüten vor dunkelgrünem Laub. Wer auch im Winter Freude haben will, sollte "Magnolia grandiflora" pflanzen. Sie besticht mit großen Blättern und ist immergrün, eignet sich daher bestens als in Form geschnittene Hecke. Sie ist ein perfekter Sicht- und Windschutz, in dem die weißen Blüten wie Juwelen schimmern.

Andächtig bestaunt man die Anmut der Blüten. Die sind nämlich äußerst flüchtig - nach etwa 14 Tagen ist das Blütenfeuerwerk meist schon vorbei.

Im Preidlhof kann man die Magnolie auch für längere Zeit genießen - zwar nicht als Blume, aber als Romantiksuite. Ein idealer Ort zum kuscheln und die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut zu genießen.

Permalink
Views: 6790
01.03.2012
09:57
Julia

Die Narzisse

...UND DER FRÜHLING & DIE LIEBE!

Die Südtiroler Dreitausender tragen noch weiße Schneekappen, aber im Tal blühen schon die Narzissen - die ersten Frühlingsboten, die unser Garten in ein leuchtendes gelb-weißes Blütenmeer verwandeln.

Die Narzissen, auch bekannt als Osterglocken, sind eine der beliebtesten und bekanntesten Frühlingsblumen. Kein Wunder, denn es gibt sie in vielen verschiedenen Sorten und dennoch haben sie alle zwei Dinge gemeinsam: Sie sind wunderschön und, besonders wichtig, äußerst pflegeleicht. Sie können jahrelang am selben Platz im Boden belassen und müssen nicht umgesetzt werden, um ihre Blühfreudigkeit zu erhalten.

Einmal in den Boden gesteckt erfreuen sie uns jedes Jahr aufs Neue mit ihren herrlichen gelben, gelb - orangen, weißen oder auch mehrfarbigen Blüten. Je nach Sorte blühen sie von März bis Mai und werden von 10-40cm hoch, wobei sie zu den aufrecht wachsenden Blumen gehören. Sie sind sonnenhungrig, vertragen aber auch leichten Schatten. Auch wenn sie keine großen Anforderungen an den Boden stellen, sollte er doch durchlässig sein. Trockenheit vertragen sie nicht gut, Staunässe ebenso wenig.


[mehr]
Permalink
Views: 7133

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf