Wellnessurlaub im Preidlhof, Südtirol - Blog Preidlhof Wellness - Blog Preidlhof

Zur Zeit wird gefiltert nach: Wellness
Filter zurücksetzen

03.11.2011
09:48
Silvia
Gravatar: Silvia

Hamam - Orientalische Verführung

Pure Erholung und Entspannung

Ein Hamam ist ein Dampfbad, das man vor allem im arabischen Raum, im iranischen Kulturkreis und in der Türkei findet, und das ein wichtiger Bestandteil der islamischen Bade- und Körperkultur ist. Es ist auch unter den Namen „Türkisches Bad“ oder „Orientalisches Bad“ bekannt.

Der Hamam ist eine Weiterentwicklung des griechisch-römischen Bades, das schon die Byzantiner benutzt haben. Später haben es die Araber übernommen. Die ersten Hamams im islamischen Raum wurden im Mittelalter in Jordanien errichtet.

Das türkische Schwitzbad findet meist in schön gestalteten Räumen statt, mit goldenen Ornamenten und of auch einem Springbrunnen - ein Märchen von tausendundeiner Nacht


Der Wohlfühlfaktor ist groß und der Besuch eines Hamams dient der Entspannung und der Regeneration; oft werden Massagen und Körperpeelings angeboten und Früchteplatten kombiniert mit typisch orientalischem Tee gereicht.  

Nach dem Besuch des warmen Dampfbads folgt eine Phase der Erholung und Entspannung in einem kühleren Raum.


[mehr]
Permalink
Views: 4798
22.10.2011
13:23
Julia

Ayurveda - die Mutter der Medizin

- das alte, ursprüngliche Wissen vom langen gesunden Leben

" Ayus" bedeutet" Leben, "veda" bedeutet "Wissen, Wissenschaft", Ayurveda ist die "Wissenschaft vom langen, gesunden Leben".

Ayurveda ist die älteste Form einer ganzheitlichen Heilkunde. Ziel ist es, die Gesundheit zu erhalten und Krankheiten zu heilen. Man könnte Ayurveda auch als die Kunst des täglichen Lebens in Harmonie mit den Gesetzen der Natur beschreiben.

Das Wissen des Ayurveda entstammt der vedischen Hochkultur Altindiens. Bereits im 6. Jh. v. Chr. beschrieben die indischen Ärzte die menschliche Anatomie, die menschliche Verdauung und den Blutkreislauf sehr genau. Die ayurvedische Lehre wurde tausende von Jahren mündlich überliefert. Die ältesten Schriften in Sanskrit sind 5000 Jahre alt. In Sri Lanka gab es im Jahre 427 v. Chr. die ersten ayurvedischen Spitäler. Ayurveda hatte auch einen sehr großen Einfluss auf die traditionelle chinesische Medizin.

Die Grundlage für das Verständnis von Ayurvedas sind die Doshas. Dosha bedeutet "den Körper beeinflussender Faktor" und wird oft auch "Energieprinzip" genannt.

Ayurveda unterscheidet drei "Doshas":

Vata - das Bewegungsprinzip
Pitta - das Feuer- bzw. Stoffwechselprinzip
Kapha - das Strukturprinzip

Die Doshas lassen sich aus den fünf Elementen ableiten:

Äther/Raum und Luft prägen das Vata-Dosha
Feuer und zum Teil Wasser prägen Pitta
Kapha leitet sich aus den Elementen Erde und Wasser ab


[mehr]
Permalink
Views: 4726

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf