Wellnessurlaub im Preidlhof, Südtirol - Blog Preidlhof Romantik & Kuscheln - Blog Preidlhof

Zur Zeit wird gefiltert nach: Romantik & Kuscheln
Filter zurücksetzen

05.12.2011
15:12
Kathrin
Gravatar: Kathrin

Romantische Auszeit vom Alltag

Kuschelurlaub im Preidlhof

Urlaub zu zweit…

Ein romantischer Kuschelurlaub bietet angenehme und erfrischende Momente für das Paar. Man kann sich bei einem Urlaub eine willkommene Abwechslung vom Alltag gönnen und sich bei Wellness und Kuschelatmosphäre verwöhnen lassen. Ein Kuschelurlaub ist sicherlich ein ideales Geschenk für den Partner, dabei hat man endlich Zeit für die traute Zweisamkeit. In der hektischen Zeit von heute finden Paare oftmals wenig Zeit für erholsame Momente zu zweit. 

Man geht in Arbeit, Stress und Alltag unter ohne sich besondere Augenblicke wie ein romantisches Wochenende oder einen herrlichen Kuschelurlaub zu gönnen. Hier kann man als Paar neue Kräfte tanken und der Beziehung neue Würze verleihen. Man kann sich bei Partner- Treatments rundum verwöhnen lassen und klare Gedanken fassen. Das Paar kann bei einem kuscheligen Urlaub mit allen Sinnen genießen und somit sinnlich- erholsame Stunden erleben. 


[mehr]
Permalink
Views: 4393
30.11.2011
09:00
Silvia
Gravatar: Silvia

Besinnliche Adventszeit

Für viele die schönste und stillste Zeit des Jahres

In der heute sehr schnelllebigen und hektischen Gesellschaft ist Zeit eines der kostbarsten Dinge - deshalb sollten wir gerade jetzt, in der vorweihnachtlichen Adventszeit, versuchen zur Ruhe zu kommen und uns auf die wesentlichen Aspekte im Leben zu konzentrieren: familiäre Werte, Zusammenhalt und Nächstenliebe

Die schönsten, angenehmsten Tage sind nicht die, an denen großartige, aufregende Dinge passieren, sondern die mit den einfachen, netten Augenblicken, die sich aneinander reihen wie Perlen auf einer Schnur.

Solche Augenblicke können auf verschiedenste Weise zum Ausdruck kommen: für Kinder ist es in dieser Zeit vielleicht das Plätzchenbacken mit der Familie; für Obdachlose eine heiße Tasse Tee und ein Dach über dem Kopf; für Verliebte das gemeinsame Kuscheln am Kaminfeuer; für Kranke die im Bett liegen ein Besuch von einem netten Menschen...Was dabei nicht fehlen darf, ist der in der Luft liegende Duft von Orangen, Mandarinen, Zimt, Anis und Nüssen. Weihnachtliche Musik rundet die Zeit bis zum Fest der Liebe stimm- und klangvoll ab. 

Für die besinnlichste Zeit des Jahres hat Preidlhof's Fitnesstrainerin Martina einen besonderen Tipp für Sie: das "Innere Lächeln". Der Gesichtausdruck des Lächelns trägt wesentlich dazu bei, dass kleinste Augenblicke zwischen Menschen besonders und einzigartig werden - und genau das ist es, was wir uns in der Adventszeit zu Herzen nehmen sollten!


[mehr]
Permalink
Views: 6334
25.11.2011
15:45
Silvia
Gravatar: Silvia

Schokolade - süße Sünde

Schokolade - ein Wort, tausend Gedanken. Für viele gilt dieses kakaohaltige Genussmittel als Figurfeind Nummer eins. Doch das vermeintliche Hüftgold kann auch sehr viel Gutes bewirken. Bevor wir dazu kommen, widmen wir uns kurz der Entstehung der allseits heißgeliebten Schokolade.

Die Geschichte der Schokolade

Die Kakaopflanze wurde bereits 1500 vor Christus in Mexico, dem Land der Mayas,  entdeckt und schon damals sehr geschätzt. Der Genuss dieser Pflanze war allerdings nur adeligen Männer, Priestern oder tapferen Kriegern vorbehalten, da man die Kakaobohne für heilig und rauschgifthaltig hielt; somit war sie für Frauen und vor allem Kinder verboten.

Im 16. Jahrhundert wurde die Kakaobohne durch den Eroberer Hernan Cortez nach Europa, um genauer zu sein, nach Spanien gebracht und dort am Hofe vorgeführt.  Da die Kakaobohne selbst keine eigenen Süße enthält, war sie zunächst nicht sonderlich beliebt. Dies änderte sich aber schlagartig, als man ein wenig herum experimentierte und anfing, sie mit Rohrzucker und Honig zu verfeinern. Der Konsum war allerdings immer noch den Adeligen vorbehalten, da die Kakaobohne selten und somit sündhaft teuer war.

Als durch den Niederländer Van Houten ein neues Verfahren entwickelt wurde, verbreitete sich der Kakao immer weiter in Europa und wurde in Apotheken sogar als Kräftigungsmittel verkauft. Etwa zum selben Zeitpunkt entstanden in Deutschland und Holland die ersten Schokoladenfabriken, die unter anderem zum heutigen, populären Status der Schokolade beigetragen haben.


[mehr]
Permalink
Views: 4895
03.11.2011
14:45
Susanne

Skifahren am Schnalstaler Gletscher

Während alle anderen Skigebiete in Südtirol geschlossen haben, gibt es auf dem Schnalstaler Gletscher im Skigebiet Schnalstal ganzjährig gut präparierte Pisten und Skispass für Jung und Junggebliebene! So locken gute Schneeverhältnisse und diese derzeit traumhaft schönen sonnigen Herbsttage bereits jetzt zum Skispass!  

Der Schnalstaler Gletscher befindet sich im Westen Südtirols, der Sonnenseite der Alpen. Gut und bequem mit dem Auto zu erreichen, bietet er, fernab vom Massentourismus, 35 km an Pistenvergnügen. Eine Seilbahn bringt die Skifahrer auf den 3.200 m hohen Gletscher, der für das grandiose Panorama und die glasklare Bergluft bekannt ist, aber nicht nur! Auch die „Ötzi“ Fundstelle befindet sich auf dem Schnalstaler Gletscher. Vor genau 20 Jahren gab das ewige Eis den Mann aus der Jungsteinzeit frei. Die Mumie ist eine Weltsensation und im Archäologischen Museum von Bozen ausgestellt. Neben Informativem rund um den Mann aus dem Eis, bietet das Museum auch interessante Sonder- und Wanderausstellungen.   

Ob die 8 km lange Abfahrt vom Gleschter ins Tal gleiten, oder sich vom neu gestalteten Snowpark mit vielen Jumps und Rails begeistern lassen, das Skigebiet Schnalstal bietet für jeden etwas, egal ob Carver, Boarder oder Langläufer. Spaß für die ganze Familie bietet der 3,3 km lange Rodelweg und Nichtskifahrer finden verschneite Winterwanderwege für romantische Spaziergänge vor.

Wem das nicht genug ist an Romantik, der findet im nicht weit entfernten Kuschelresort Preidlhof exklusive Kuschelextras für einen romantischen Kurzurlaub. Eine Kuschelnacht auf dem Berghof im Schnalstal, oder einen Hubschrauberflug über die verschneiten Berggipfel wäre doch ein geeigneter Rahmen für einen romantischen Heiratsantrag?

Permalink
Views: 4897
03.11.2011
09:48
Silvia
Gravatar: Silvia

Hamam - Orientalische Verführung

Pure Erholung und Entspannung

Ein Hamam ist ein Dampfbad, das man vor allem im arabischen Raum, im iranischen Kulturkreis und in der Türkei findet, und das ein wichtiger Bestandteil der islamischen Bade- und Körperkultur ist. Es ist auch unter den Namen „Türkisches Bad“ oder „Orientalisches Bad“ bekannt.

Der Hamam ist eine Weiterentwicklung des griechisch-römischen Bades, das schon die Byzantiner benutzt haben. Später haben es die Araber übernommen. Die ersten Hamams im islamischen Raum wurden im Mittelalter in Jordanien errichtet.

Das türkische Schwitzbad findet meist in schön gestalteten Räumen statt, mit goldenen Ornamenten und of auch einem Springbrunnen - ein Märchen von tausendundeiner Nacht


Der Wohlfühlfaktor ist groß und der Besuch eines Hamams dient der Entspannung und der Regeneration; oft werden Massagen und Körperpeelings angeboten und Früchteplatten kombiniert mit typisch orientalischem Tee gereicht.  

Nach dem Besuch des warmen Dampfbads folgt eine Phase der Erholung und Entspannung in einem kühleren Raum.


[mehr]
Permalink
Views: 5069

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf