Wellnessurlaub im Preidlhof, Südtirol - Blog Preidlhof Bräuche und Traditionen - Blog Preidlhof

Zur Zeit wird gefiltert nach: Bräuche und Traditionen
Filter zurücksetzen

06.02.2012
13:01
Silvia
Gravatar: Silvia

Scheibenschlagen - alter Brauch in Südtirol

Das Scheibenschlagen ist sicherlich einer der ältesten Feuerbräuche in Südtirol, der heute noch spektakulär praktiziert wird. Das bekannteste Zentrum ist der Vinschgau, wo dieser uralte Brauch vor allem in Kortsch, Prad und Mals jedes Jahr ausgeübt wird. 

Der Fruchtbarkeitsbrauch mit brennenden Holzscheiben und beeindruckenden Feuerspielen wird am ersten Sonntag in der Fastenzeit begangen - beliebte Schauplätze sind vor allem historische Siedlungsplätze, z.B. bei alten Kirchen und Kapellen, bei Ruinen oder Schlössern. Ziel dieses Brauches ist es, das Winterende und die Rückkehr der überlebenswichtigen Sonne zu feiern. 

Die sogenannten "Karsunnta-Scheiben" sind handgefertige Zirbenscheiben, die an einer 2-3 Meter langen Haselrute befestigt und dann an den Feuerplätzen zum Glühen gebracht werden. Sobald die Scheiben richtig glühen, werden sie einer bestimmten Person gewidmet und ins darunterliegende Tal geschleudert. Dazu schreit man alte, überlieferte Reime und Sprüche nach, die für Glück, Fruchtbarkeit oder auch eine gute Ernte sorgen sollen. 

 


[mehr]
Permalink
Views: 4857
16.01.2012
15:14
Silvia
Gravatar: Silvia

Naturns - was Sie noch nicht wussten...

Naturns, das Dorf welches den Vinschgau mit dem Burggrafenamt verbindet, ist nur ca. 12km von der Kurstadt Meran entfernt, wo einst Kaiserin Sissi von Österreich immer Ihren Urlaub verbrachte.

Durch die ideale geografische Lage, eingebettet in Weingärten und Obstwiesen, ist Naturns ein sehr beliebter Ort für Touristen. Das Dorf bietet allerhand, angefangen von wunderschönen Spazier- und Wanderwegen bis hin zu historischen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights.


[mehr]
Permalink
Views: 4836
06.01.2012
15:50
Silvia
Gravatar: Silvia

Schnalstaler Schneemilch

Die "Schnolser Schneamilch", wie sie bei uns in Südtirol genannt wird, ist eine traditionelle Speise aus einem durchaus bekannten Seitental des Vinschgaus, dem Schnalstal

Die Schneemilch darf als süßer Abschluss eines Schnalser Bauernmenüs nie fehlen. Früher war diese Nachspeise nur etwas für arme Leute, da die dafür notwendigen Zutaten fast in jedem Haus zur Verfügung standen: Brotkrümeln, Rosinen, Zucker, Zimt und Sahne. Inzwischen ist  die Schnalstaler Schneemilch sowie bei Einheimischen als auch bei Gästen ein sehr beliebtes Dessert, das den krönenden Abschluss einer Mahlzeit bildet. 

Um diese Nachspeise auch zu Hause genießen zu können, verraten wir Ihnen ein Rezept, das sehr leicht zum Nachmachen ist. 


[mehr]
Permalink
Views: 5684
26.12.2011
11:23
Susanne

Haussegnung am Heiligen Dreikönigstag

Das Fest der Heiligen Drei Könige wird am 6. Jänner gefeiert, doch bereits in den letzten Tagen des Jahres ziehen Erwachsene oder Kinder als Sternsinger verkleidet von Haus zu Haus. Dieser Brauch gehört in Südtirol zu Weihnachten wie der Christbaum, die Weihnachtsmärkte, der typische Südtiroler Zelten oder die Weihnachtskrippe

Die Heiligen Drei Könige

Den Erzählungen der Bibel nach kamen die die Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland, um das Christkind mit Gold, Weihrauch und Myrrhe zu beschenken. Erst ab dem 6. Jahrhundert wurden diese geheimnisvollen Männer als „Heilige Drei Könige“ genannt und seit dem 9. Jhr. kennt man sie unter den Namen Caspar, Melchior und Balthasar. Die Heiligen 3 Könige gelten als Vertreter der drei Rassen in der Welt und stehen für die drei Lebensphasen und die drei Erdteile. 

Der Brauch des „Rachn gian“


[mehr]
Permalink
Views: 5441

Suche

Archiv

Besuchen sie uns auch auf